Kleine Philokalie.pdf

Kleine Philokalie PDF

none

Philokalie heißt Liebe zum Schönen. Gemeint ist hier das bekannteste Werk mystischer Literatur aus der Ostkirche. Es wurde im 18. Jahrhundert von einem Mönch auf dem Berg Athos aus mittelalterlichen Texten zusammengestellt. Ein Handbuch des Gebets für die Klöster und für das Handeln inmitten der Welt.

Die Philokalie (griechisch Φιλοκαλία) ist eine Anthologie von Auszügen aus Werken, Sprüchen (Apophthegma), Belehrungen von ... Kleine Philokalie. 16. Sept. 2011 ... Kleine Philokalie. Betrachtungen der Mönchsväter über das Herzensgebet. Titel ( Original). Autor. Übersetzung, Matthias Dietz. Abstammung.

9.77 MB DATEIGRÖSSE
9783843604819 ISBN
Kleine Philokalie.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.bounds-official.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Das Herzensgebet – eine kontemplative Gebetsweise

avatar
Mattio Müllers

Note: Citations are based on reference standards. However, formatting rules can vary widely between applications and fields of interest or study. The specific requirements or preferences of your reviewing publisher, classroom teacher, institution or organization should be applied. Kleine Philokalie: Betrachtungen der Mönchsväter über das ...

avatar
Noels Schulzen

aus: Kleine Philokalie. Belehrungen der Mönchsväter der Ostkirche über das. Gebet. Ausgewählt u. übersetzt v. Mattias Dietz, eingeleitet v. Igor Smolitsch, Zürich.

avatar
Jason Leghmann

( Kleine Philokalie, S. 137f. / 144 ) . Gedanken und Gefühle, Vorstellungen und Bilder, Erinnerungen und Pläne steigen immer wieder auf. Sie kommen von selbst und sind in ständiger Bewegung. Meine Erfahrung ist, je mehr ich mich mit den Gedanken anlegen oder sie verdrängen will, desto mehr nehmen sie mich gefangen. Um den

avatar
Jessica Kolhmann

Kleine Philokalie: Betrachtungen der Mönchsväter über das Herzensgebet, 2013. Stephan Hachtmann: Berührt vom Klang der Liebe Wege zum Herzensgebet, Verlag Kreuz, 2012. Peter Dyckhoff: Das Ruhegebet einüben, 2011. Emmanuel Jungclausen: Unterweisung im Herzensgebet, 2008. Franz-Xaver Jans-Scheidegger: Worte – geboren aus Schweigen Kösel